Warenkorb leer

Mechanische

Thoraxkompression

 

Qualitativ hochwertige Wiederbelebung ist entscheidend für eine Verbesserung des Ergebnisses(Outcome).

Die Thoraxkompression bei der Wiederbelebung soll ausreichend tief sein (beim durchschnittlichen Erwachsenen ungefähr 5 cm jedoch nicht mehr als 6 cm) mit einer Kompressionsfrequenz von 100-120 pro Minute bei minimierter Unterbrechung.

Nach jeder Kompression muss der Brustkorb vollständig entlastet werden.

Beatmet der Helfer, dann sollen die Atemspenden 1 Sekunde dauern und zu einer deutlich sichtbaren Hebung des Brustkorbs führen.

Das Verhältnis von Herzdruckmassage zu Beatmung 30:2.

Unterbrechung der Thoraxkompressionen für die Beatmung nicht länger als 10 Sekunden.

„Auszüge aus den Leitlinien 2015 „

Das sind hohe Ansprüche an die Ersthelfer!

Die mechanische Thoraxkompression kann hier unterstützen.

 

In Kürze  neue Produkte im Sortiment